HERZLICH WILLKOMMEN!

Dipl.- Psychologe Sven Reichmann I Hamburg

Hier findest du Unterstützung in schwierigen Zeiten, bei Beziehungs-, Sinn- und Lebenskrisen, Ängsten, Depressionen, Selbstwertproblemen, der Persönlichkeitsentwicklung und vielen anderen Lebensfragen. Zudem biete ich Zen-Kurse an. 

SVEN REICHMANN
Dipl.-Psychologe I Zen-Lehrer
Im Gehölz 1
20255 Hamburg

KONTAKT: mail@svenreichmann.de

ÜBER MICH

Ich wurde 1976 geboren, bin verheiratet, Vater einer Tochter und eines Sohnes und lebe gemeinsam mit meiner Familie in Hamburg.

• Dipl.-Psychologe in eigener Praxis für Psychotherapie in Hamburg
• Dozent am Schweizer Institut für Logotherapie und Existenzanalyse (ILE) in Chur
• Zen-Lehrer der Zenlinie "Leere Wolke" (Willigis Jäger, Kyo-un Rōshi)

PSYCHOTHERAPIE

• Psychologiestudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
• Psychotherapieausbildung (Sinnzentrierte Psychotherapie) am Institut für Logotherapie und Existenzanalyse Hamburg-Bergedorf bei Dr. Stephan Peeck
• Ausbildung „Achtsamkeit in der Psychotherapie“ (APT/ DBT) bei Prof. Marsha Linehan und Prof. Martin Bohus
• Ausbildung „Akzeptanz- und Commitment-Therapie“ (ACT) bei der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Psychotherapie Freiburg
• Entwicklung eines neuen Psychotherapieverfahrens (Existenzielles Figurenstellen)

ZEN

• Zen-Schulung bei verschiedenen Zen-Lehrer*innen, u.a. bei Zen-Meisterin Marsha Linehan (Linie "Leere Wolke" und Diamond Sangha) und Zen-Lehrerin Blandina von Collande (Linie "Leere Wolke")
• Koan-Studium und Zen-Schulung bei Zen-Meister Cornelius von Collande (White Plum Asanga und Linie "Leere Wolke")
• Bestätigung als Zen-Lehrer durch die beiden Zen-Meister Cornelius von Collande (White Plum Asanga und Linie "Leere Wolke") und Manfred Rosen (Linie "Leere Wolke")
• Autorisierung und Ernennung zum Zen-Lehrer der Zenlinie "Leere Wolke" (Willigis Jäger, Kyo-un Rōshi) durch die Zen-Meister*innen der Linie (Doris Zölls, Alexander Poraj, Manfred Rosen, Paula Weber, Gisela Drescher)

PSYCHOTHERAPIE

Veränderung geschieht.
Wir können sie nicht "machen".
Wir können uns aber dem gegenüber öffnen, was hier und jetzt geschieht. Durch unsere offene Haltung - auch oder gerade in schwierigen Zeiten - schaffen wir einen Raum, in dem sich die vollziehende Veränderung sinnvoll entfalten kann.

Mein Anliegen ist es, dir zu helfen, eine solch offene Haltung einnehmen zu können. Und in der liebevollen Öffnung für deine jetzige Lebenssituation Freiräume und sinnvolle Gestaltungsmöglichkeiten zu entdecken. Was heißt: Die Verantwortung dafür zu übernehmen, ja zu dir selbst, der Situation und dem Leben zu sagen und dich auf das auszurichten und zu leben, was hier und jetzt sinnvoll und möglich ist.

Um sich auf den Prozess der Veränderung im Hier und Jetzt in aller Offenheit und sinnvoller Weise auch wirklich einlassen zu können, kommt der von Prof. Viktor Frankl begründeten Logotherapie und Existenzanalyse eine besondere Rolle zu. Sie ist eine auf Sinn, Freiheit, Verantwortung und Engagement ausgerichtete und international anerkannte Richtung der Psychotherapie. Im Bewusstsein der essenziellen Bedeutung von Gegenwärtigkeit und Akzeptanz für die Lebensführung, greift meine Therapie zudem auf wesentliche Aspekte achtsamkeits- und akzeptanzbasierter Psychotherapieverfahren zurück. 

Mobirise

Alle Therapiesitzungen in meiner Praxis sind vom Klienten privat zu zahlen. Eine Abrechnung der von mir angebotenen Psychotherapie über die Krankenkassen ist nicht möglich.

Erstgespräch / Einzelsitzung: 50 Minuten | 100 Euro

Für vereinbarte Termine, die nicht bis 24 Stunden vor Sitzungsbeginn abgesagt werden, muss eine Ausfallgebühr in voller Honorarhöhe berechnet werden.

Bei Interesse vereinbare zunächst mit mir per E-Mail ein Erstgespräch in meiner Praxis unter:   

mail@svenreichmann.de 

SVEN REICHMANN
Im Gehölz 1
20255 Hamburg

ZEN

Zen ist ein alter spiritueller Übungsweg, welcher zwar aus dem Buddhismus entstand, seinem Wesen nach aber nichts mit Religion oder einer bestimmten Konfession zu tun hat. Er ist hervorragend geeignet für Menschen, die sich - im Angesicht der Unbeständigkeit und Vergänglichkeit des Lebens - danach sehnen, ein bewusstes, tiefes und sinnerfülltes Leben zu verwirklichen.

Wer bin ich?
Was hat das Leben für einen Sinn?
Wie soll ich leben?

Im Zen findet die Gegenwart - unser Dasein, das Sosein - seine tiefste Verwirklichung.

Zen ist kein Weg zur Selbstoptimierung. Zen führt unmittelbar in die überall gegenwärtige Erfahrung unseres wahren Wesens und dieses Lebens. Es ist die Haltung ganz offen, anwesend und präsent, das heißt ganz und gar da zu sein, wo wir gerade sind. Egal wie das Leben gerade ist und ob es uns gefällt oder nicht. Mit Haut und Haaren und offenem Herzen im Hier und Jetzt.

Da!sein

ZEN-KURSE

21.08. - 23.08.2022 Zen-Einführungskurs
03.03. - 05.03.2023 Kurzsesshin
23.06. - 25.06.2023 Zen-Einführungskurs
27.08. - 29.08.2023 Zen-Einführungskurs
14.11. - 19.11.2023 Sesshin

Alle Kurse finden in der Tradition der Zenlinie "Leere Wolke" am Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg statt - dem wunderschönen Zentrum für Meditation und Achtsamkeit. Im Folgenden findest du genauere Informationen zu meinen Zen-Kursen:

Termine:

21.08. - 23.08.2022 ***
23.06. - 25.06.2023
27.08. - 29.08.2023 

*** Kursleitung: Cornelius von Collande, Assistenz: Sven Reichmann

Dauer: 3 Tage (2 Übernachtungen). Kursbeginn jeweils am ersten Kurstag um 18 Uhr, Kursende am letzten Kurstag um 13 Uhr.

Ort: Benediktushof, Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen

Kursleitung: Sven Reichmann

Kursinhalt: In diesem Zen-Einführungskurs lernen wir alle wesentlichen Elemente kennen, die diesen spirituellen Weg ausmachen, so dass wir diese im Alltag und in weiterführenden Kursen praktizieren und vertiefen können.

Kurselemente: Einführung in die Zen-Meditation, intensives Sitzen in Stille (Zazen), Gehmeditation (Kinhin), einfache Körperübungen und Qigong, Vorträge (Teisho) und die Möglichkeit zu Einzelgesprächen (Dokusan). Der Kurs findet grundsätzlich im Schweigen statt.

Anmeldung und weitere Infos: Benediktushof

Termine:

03.03. - 05.03.2023

Dauer: 3 Tage (2 Übernachtungen). Kursbeginn jeweils am ersten Kurstag um 18 Uhr, Kursende am letzten Kurstag um 13 Uhr.

Ort: Benediktushof, Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen

Kursleitung: Sven Reichmann

Kursbeschreibung: Das Kurzsesshin bietet die Möglichkeit für ein ganzes Wochenende in die Stille zu gehen und sich ganz der Vertiefung von Präsenz und Gegenwärtigkeit zu widmen.

Kurselemente: intensives Sitzen in Stille (Zazen), Gehmeditation (Kinhin), einfache Körperübungen und Qigong, Vorträge (Teisho) und die Möglichkeit zu Einzelgesprächen (Dokusan). Das Kurzsesshin findet grundsätzlich im Schweigen statt.

Teilnahmevoraussetzung: Besuch eines Zen-Einführungskurses

Anmeldung und weitere Infos: Benediktushof

Termine:

14.11. - 19.11.2023

Dauer: 6 Tage (5 Übernachtungen). Kursbeginn am ersten Kurstag um 18 Uhr, Kursende am letzten Kurstag um 13 Uhr.

Ort: Benediktushof, Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen

Kursleitung: Sven Reichmann

Kursbeschreibung: Im Zen findet die Gegenwart seine tiefste Verwirklichung. Das Sesshin bietet eine mehrere Tage dauernde, intensive Übungszeit zur Vertiefung unserer Präsenz und Gegenwärtigkeit.

Kurselemente: intensives Sitzen in Stille (Zazen), Gehmeditation (Kinhin), einfache Körperübungen und Qigong, Vorträge (Teisho) und die Möglichkeit zu Einzelgesprächen (Dokusan). Das Sesshin findet grundsätzlich im Schweigen statt.

Teilnahmevoraussetzung: Besuch eines Zen-Einführungskurses

Anmeldung und weitere Infos: Benediktushof

PODCASTS

Radikale Akzeptanz

Wenn unser Leben schön und angenehm ist, d.h. so wie wir es uns vorstellen und wünschen, fällt es uns meist leicht, das anzunehmen, was gerade ist. Was aber, wenn das Leben nicht so verläuft, wie wir es uns wünschen? Wenn ich das, was ist, nicht will? Wenn Leben gerade schmerzt? Wie können wir auch dann ganz da sein und bleiben?

In diesem Podcast geht es um die Bedeutung der „Radikalen Akzeptanz“ als grundlegende Haltung für ein sinnerfülltes und gelingendes Leben. 

Länge: 29 Minuten I Podcast anhören

Sinnverwirklichung und Gegenwärtigkeit

Sinn müssen wir dem Leben nicht extra "on top" geben. Vielmehr ist Sinn als Möglichkeit in jedem Augenblick bereits enthalten! Damit aus der Sinnmöglichkeit auch eine Sinnwirklichkeit wird, ist Präsenz und Gegenwärtigkeit, d.h. ganz und gar im Hier und Jetzt zu sein, unverzichtbar.

Dieser Podcast will zeigen, weshalb Gegenwärtigkeit die essenzielle Grundlage für Sinnerfahrung und Sinnverwirklichung ist.

Länge: 29 Minuten I Podcast anhören

Ich muss nicht glauben was ich denke

Wenn unangenehme Gedanken in uns auftauchen, haben wir zuweilen das Gefühl nichts oder nur sehr wenig dagegen ausrichten zu können. Wir sind dann vielleicht ganz besetzt und eingenommen von diesem Gedanken. Doch was passiert wirklich, wenn ein Gedanke in uns auftaucht? Muss ich wirklich glauben, was ich denke?

Dieser Podcast beschäftigt sich damit, weshalb es nicht entscheidend ist DAS bestimmte Gedanken in uns aufsteigen, sondern WIE wir zu den in uns aufsteigenden Gedanken Stellung beziehen.

Länge: 15 Minuten I Podcast anhören

Selbstliebe ist kein Egoismus

Wenn wir sinnvoll und liebevoll mit den Dingen, der Welt und anderen Menschen umgehen wollen, werden wir nicht drumherum kommen auf die selbe sinnvolle und liebevolle Art und Weise mit uns selbst umzugehen. Wir werden sogar ZUERST bei UNS SELBST beginnen müssen. Aber ist das nicht egoistisch? Und verlieren wir dann nicht den Blick und die Empathie für Andere und die Welt?

In diesem Podcast beschreibe ich, weshalb es sinnvoll und wichtig ist, zuerst bei uns selbst zu beginnen, wenn wir liebevoll für andere Menschen und diese Welt da sein wollen.

Länge: 30 Minuten I Podcast anhören